laren01: (SGA all night)
Ist ja nicht so als ob Zanna und ich nur diesen schrecklichen G.I.Joe geguckt haben *immer noch schüttel*

Am WE haben wir uns "The Descent" angeguckt. Dazu muss ich sagen dass ich den schon sehen wollte als er 2005 rauskam, War praktisch schon mit meinem Lieblings-Horror-Kollegen dazu verabredet nur ist der nie in die Aachener Kinos gekommen *maul*

Dann hab ich ihn irgendwie vergessen. Daran erinnert wurde ich erst als vor ein paar Wochen auf Filmstarts von "The Descent 2" berichtet wurde. Und als praktisch Zeitgleich der Film auch auf FUYM auftauchte.

Also hab ich Zanna überredet den mal auszuprobieren.

Und was soll ich sagen, selten einen so guten Horrorfilm gesehen. Einfache aber von vorne bis hinten stimmige Story. Starke Figuren deren charas gut und ausfrührlich eingefürht werden. Spannung bis zum umfallen.
Sehr sehr sehr gut gemachter Film.

Was besonders toll war, der Film dreht sich um 6 Frauen die bei einem Höhlenklettertrip in den blanken Horror geraten. Dieser Film hätte nicht so funktioniert wenn es eine Truppe von Kerlen gewesen wäre. Ich fands sehr bezeichnend wie die Frauen sich nicht so sehr mit Alphatierpinkeln aufgehalten haben sondern sich auf die wirklich wichtigen Dinge - überlelben - konzentriert haben. Und dass sie keine kreischenden Damsel in Distresses waren sondern den Kampf aufgenommen haben ohne in völlig überzeichnete Amazonen auszuarten. Super toll gemacht, und ist sicher auch nur so gut rüber gekommen weil halt eben die Figuren ausfürhlich eingeführt wurden.

Und das Ende... wow das Ende. Hatte vorher schon in der kritik gelesen dass es absolut konsequent und brillant wäre und dem möchte ich mich echt nur anschließen. Selten etwas so bezeichnendes gesehen. Bravo. (wobei man hier vielleicht merkt das es ein britischer Film war, ich denke ein Ami Film hätte sich das nicht gewagt)

Und wenn man bedenkt dass dies nur ein kleiner Horrorfilm war, ist es schon sehr interessant wieviel Zanna und ich noch Tage später darüber diskutieren. Dieser Film lässt einen nicht kalt.

Also los, FUYM
laren01: (SGA Crap)
Kommen grad aus dem Kino. Haben den wohl schlechtesten Film des Jahrzehnts gesehen. Ok, vielleicht war Tripple X ähnlich schlecht und ok vielleicht gabs noch schlimmeres in dem einfach keine von uns drin war, aber "G.I.Joe" hat echt weh getan.
Ich verlange Schmerzensgeld.

Ich verlange von einem guten Action Film ja nicht viel. Eine leidlich interessante Story und nette Action. Aber selbst das hat der nicht gebracht. Die Action war so übertrieben dass sie nur gelangweilt hat, die Dialoge stammen aus phrasendresch 'r'us (ich hab wirklich wirklich wirklich schlechte fanfiction gelesen die besser war), kein Klischee wurde ausgelassen *stöhn*  und der plot war in dem Film schwerer zu finden als ein Heuhaufen in einer Kohlenmine....
graaaaaaa

Und bei jedem flaschback hab ich vor schmerzen aufgejault. Weil es tat ja soooooooo weh.

Fazit, haltet auch fern von diesem Machwerk
laren01: (DW Master)
ich war gestern im Kino. Wollte ganz gern den State of Play sehen und irgendwie hatte ich die Befürchtung dass der nicht mehr läuft wenn ich aus Italien zurück bin.

Ok zum Film, er hat mir echt gut gefallen. War sehr spannend mit eine paar doch unvorhergesehenen Twists. Kann ich echt nur empfehlen. Aber ich mag ja solche Polit/Krimi Filme auch sehr gern.

Das lustige, der film ist ja basiert auf eine BBC Mini-Serie mit John Simms, und die DVD dazu hat mich am Mittwoch in Heathrow angesprungen - und da sie nur 4,25 pfund kostete hab ich sie auch gleich gekauft. Jetzt bin ich mal gespannt was besser ist :-)

Btw. hat irgendjemand von euch schon mal was von der BBC Serie Spooks gehört? Hab schon von kollegen viel gutes darüber gehört, aber hab sie noch nicht gefunden. (ok war auch nicht übermotiviert sie zu suchen)
laren01: (Default)
War gerade in der Vorpremiere zu Terminater...

Oh man *seufz*. Ok die Action war ziemlich cool.

ABER die Story. OMG

Die war so flach, die schwimmt sogar in Milch. Und sie bereitet köperliche Schmerzen.
Hab mir des öfteren im kino die Haare gerauft und "Das ist jetzt echt nicht deren Ernst" gesagt.... leider war es immer ihr Ernst

Buhuhuhuhu wie kann man einen Film nur so verhunzen?

Der Nebel

Jan. 29th, 2008 10:32 pm
laren01: (hide and seek)
War grad im Kino. Hab die King verfilmung "Der Nebel" geguckt. Nun muss ich sagen das ich die Kurzgeschichte vor Ewigkeiten gelesen hab. So lang her das ich mich kaum noch an Einzelheiten erinnern kann, aber sie ist mir gut im Gedächtnis geblieben. (was man beileibe nicht von allen seinen geschichten behaupten kann... manchmal waren sie zu banal... und manchmal haben sie  mich einfach nur fertig gemacht *g*)

Ok zum Film, der hat sich sicher nicht sklavisch an die Geschichte gehalten (besonders nicht beim Ende) aber ich fand den Film richtig gut. Zwar waren einige der eingeschlossenen Leute echt zu dumm zum leben (mein gott wie blöd die sich manchmal angestellt haben) udn diese Religionstante hat extremst genervt, aber trotzdem waren die Personen gut gezeichnet. Und auch die durchgeknallten waren glaubhaft.

Es war ein bewegender Film. Ich persönlich hätte es zwar vorgezogen wenn er wie die Geschichte geendet hätte, aber ich kann auch mit dem Film Ende leben. Auch wenn das ein verdammt heftiger Schlag in die Magengrube war. Nicht das ich ihn gut finde... da sind sich die Geschworenen noch nicht einig.

Nichtsdestotrotz, es ist ein Film den man sich doch gerne angucken kann. Ich fand die 7/10 Punkte auf Filmstarts.de geben ziemlich genau wieder wie ich ihn empfunden hab. 
Was mich nur gewundert hat, der ist am Do angelaufen und heute war Kinotag und der Saal fast leer. Also husch husch ins Kino. So einen Absturz hat er nicht verdient
laren01: (Default)
Zanna und ich waren vorhin im Kino und haben A v P 2 gesehen.

Jup war nicht schlecht. Zwar nicht ganz so spaßig wie der erste aber für so eine Art Film nicht schlecht. Und holla die Waldfee haben die da Angst und Schrecken verbreitet. Und vor keinem Kleinkind oder Schwangeren halt gemacht. Uff...

trotzdem nicht schlecht
laren01: (Default)
*kreisch* hab grad durch Zufall in einen Film auf Sat reingezappt. Und bin hängengeblieben. "Mambo Italiano" hieß der. 
Handelt von Angelo, dem Sohn Italienischer Einwanderer in Kanada, der es irgendwann wagt sich zu outen.

Der Film war klasse. Vollkommen hysterisch, mit total durchgedrehten Typen (die Eltern sind noch durchgedrehter als die bei "my big fat greek wedding"). Politisch vollkommen unkorrekt. Stellenweise traurig, aufwühlend und trotz allem zum Schreien komisch.

Man ich hab wahrscheinlich so laut gelacht dass meine Nachbarn vom Stuhl gefallen sind... und man bedenke dass ich aufgrund meines Hustens eigentlich noch nicht mal mehr sprechen kann *g*

Nein hat mir wirklich gefallen der Film. Wenn der nochmal kommt, unbedingt angucken, ich schau ihn dann ein zweites mal.

Und der Schluss war auch nur genial 
"Unglaublich wie tief die Welt gesunken ist"
"Genau, er hätte sich doch wenigstens einen netten Italienischen Freund zulegen können"

*Pruuuust*
laren01: (hotter than coffee)

So, war gestern im Kino und hab Transformers geguckt.

  • Man konnte viel Spaß haben bei dem Film
  • Die Tricks waren Super
  • Die Action (besonders das Zerstören der Militär Basis am Anfang haben echt Spaß gemacht (oder wie die Autobots sich "versteckt haben" als Sams Vater aus dessem Fenster geguckt hat
  • Die Liebes/Kommödien Geschichte war recht kurzweilig
  • Die Musik war gut
  • Der Soldat mit Kind war lecker

ABER: *augenroll*

  • Es waren nicht mehrere Plotholes sondern der ganze Film war ein einziges Plothole mit nen bisschen Film und viel Action drum herum
  • Es gab Sprüche/Taten die einem wirklich physische Schmerzen beim zuschauen bereiteten. Ich war echt manchmal am Schreien so Flach/Patriotisch/Idiotisch sind die da vorgegangen

Trotzdem Spaß haben konnte man schon. Viel Spaß sogar, trotz der Schmerzen :-)

Also, ich Bereue nichts :-)


p.s. Jetzt macht "Ich fahre, du schießt" einen ganz anderen Sinn als im Trailer *g*
*

laren01: (Default)

Fast vergessen hab....

war am Mittwoch im Kino. "Stirb langsam 4.0" mit Bruce Willis himself.

Doch der Film war ganz unterhaltsam. Hab mich gut amüsiert dabei. Zwar im Grunde von der Geschichte her nichts neues, aber ich wurde ja auch von H. darauf hingewiesen "Scheiß auf die Geschichte, hauptsache ordentlich auf die Fresse" (und ja, ich war nur mit nem Haufen Kerle im Kino *g*)

Mir wurde dann auch das eine oder ander "Pscht" zugeraunzt als ich mich bei den größeren Plotholes nicht davon abhalten konnte mal ein "Wem wollen die das erklären" zu sagen.

Aber der Film war trotzdem total nett. Schöne Action, nicht viel zu nachzudenken und Bruce war so cool wie immer. 

Sicherlich wird der film keinen Sonderpunkt für intellektuelle Stimulation bekommen, aber gutes Popcorn kino war es trotzdem.

Ich bin im Moment noch dabei die jungs davon zu überzeugen dass sie Hot Fuzz sehen müssen, um dann nochmal rein zu gehen :-)

Oh und wir hatten als einen recht langen Trailer zu "28 weeks later" vor dem Film. Boah, wenn es mir nicht vorher shcon in den Fingern gekribbelt hätte den zu sehen (28 Days later war nämlich genial) dann spätestens dann. Sogar die Jungs die den ersten nicht kannten waren begeistert. Und H. hat es wunderbar auf den Punk gebracht als ich halb als Frage halb als Statement zu ihm sagte: "Da gehen wir doch rein?!?" "Das isn Zombie Film. Natürlich was fragst du noch!" 

Hot Fuzz

Jun. 27th, 2007 11:18 pm
laren01: (Default)

Pffft... beim surfe hab ich entdeckt dass es die import DVD zu Hot Fuzz schon gibt.

Natürlich muss man sich den trotzdem im Kino angucken *scheuch* aber schon interessant das der schon draußen ist. Wie lange hat man uns den im Kino vorenthalten???

Oh und auf der eng amazon Seite ist auch nen super netter Trailer den man sich dazu angucken kann. Hab mich schon wieder weggeworfen vor lachen 

p.s. war heute ultra lang @ work *gähn*

December 2011

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829 3031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 25th, 2017 04:37 pm
Powered by Dreamwidth Studios